Die Karawane zieht weiter

Tolle Ergebnisse auf der internationalen Juniorenregatta in Hamburg.

Am 1./2. Juni startete die Juniorenmannschaft des RKV Bad Kreuznach auf der Internationalen Juniorenregatta in Hamburg und überzeugte durch 5 Siegen bei 6 Starts. Dies ist umsomehr beachtlich, da diese Regatta für alle Teilnehmer den letzten Test vor den Deutschen Jugendmeisterschaften darstellte und somit alles „was Rang und Namen“ hatte, sich dem Starter stellte.

Am ersten Tag ging es in den verschiedenen Rennabteilungen darum, sich durch Siege oder zweite Plätze für die Finalläufe am Sonntag zu qualifizieren. Im Leichtgewichts-Juniordoppelzweier der 15/16-Jährigen gelang dies Jasper Weber (RKV) mit seinem Partner Fritz Mönch (Saarbrücken) auf überzeugende Art und Weise. Auch im sonntäglichen A-Finale konnten sie ihren Sieg vom Samstag bei insgesamt 31 Gegenmeldungen bestätigen und siegten abermals bei schwierigen Wasserbedingungen.

Der Leichtgewichts-Juniordoppelvierer mit Jonathan Nagel und Arthur Dallmann (beide RKV) kam am Samstag nicht ganz so gut ins Rennen. In einem spannenden Endkampf mit 2 weiteren Booten um den zweiten Platz belegte die Mannschaft Rang vier und qualifizierte sich für das B-Finale am Sonntag. In diesem Rennen hatte sich die Mannschaft einiges vorgenommen, sie wusste, dass sie es besser kann als am Samstag gezeigt. So gingen sie das Rennen auch beherzt an, setzten sich schnell, u. a. auch gegen den Drittplatzierten des Vortags, in Front und bauten diese Führung bis ins Ziel souverän aus.

In zwei weiteren nicht-gesetzten Rennen am Sonntag zeigten Nagel/Dallmann im Zweier ebenso wie Weber im Einer nochmals ihre gute Verfassung und gewannen ihre Rennen mit jeweils großem Vorsprung auf die Nächstplatzierten.

In drei Wochen geht es nun zur DJM nach Essen. Drücken wir den noch jungen Sportlern weiterhin die Daumen!


Text: Ralf Börder

 

IMG-20240604-WA0019
IMG-20240604-WA0032
IMG-20240604-WA0022
IMG-20240604-WA0016
IMG-20240604-WA0026